Freitag, 30.11.2018, 20:00 Uhr – “Das Trio moment’s concept”

Das Trio moment’s concept erforscht in seiner Musik die Doppeldeutigkeit des Moments und setzt es in das Spannungsfeld mit dem Prinzip der Komposition.

Dabei lassen Philipp Rumsch (Klavier), Carl Wittig(Kontrabass) und Tom Friedrich (Schlagzeug) verschiedene Klangassoziationen einfließen, welche aus dem Jazz, der Klassik sowie dem Experimental-Pop kommen und formen daraus eine Klangsprache die stets die Möglichkeiten zwischen musikalischen Extremen auslotet.

Bandinformation:
moment’s concept besteht aus Philipp Rumsch (piano), Tom Friedrich (Drums) und mir, Carl (bass).
Das Trio kann auf eine nunmehr fünfjährige Bandgeschichte zurückblicken. Gemeinsam gewannen wir den Regional- und Landeswettbewerb von Jugend jazzt (2013) und wurden bei der Bundesbegegnung Jugend jazzt mit dem Studiopreis des Deutschlandfunks ausgezeichnet. Zusätzlich erhielt moment’s concept den Preis der Stadt Dresden und wurde beim Tag der Talente vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geehrt. Zahlreiche Tourneen im In- und Ausland fanden ihre Höhepunkte u.a. bei Konzerten im Pianosalon Christophori in Berlin, der jazzahead! Messe in Bremen und den Jazztagen in Görlitz.

Das selbstbetitelte Debüt Album erschien 2016 bei Unit Records (Schweiz) und wurde im Kammermusiksaal des Deutschlandfunks mit dem Tonmeister Oliver Bergner aufgenommen. Im letzten Jahr wurde der zweite Longplayer with | out in den Monochrom Studios in Polen aufgenommen und in den renommierten Bauer Studios von Adrian von Ripka gemischt.

Eintritt frei – um Spenden wird gebeten!