DIENSTAG, 15.1.2019, 19:00 UHR – “WEGE ZU ANNE LISTER”

Anne Lister – Portrait von Joshua Horner

„Die Frauen lieben mich und haben mich immer gemocht und keine hat mich je abgewiesen“, schrieb Anne Lister 1816 und verführte auch noch zweihundert Jahre später Angela Steidele zu einer „Erotischen Biographie“ („Anne Lister“, 2017).

Ferne Länder reizten die freizügige Tagebuchautorin nicht weniger als Frauen. Mit ihrer letzten Geliebten, Ann Walker, reiste sie nach Russland, fuhr im Pferdeschlitten auf der zugefrorenen Wolga 2.000 Kilometer bis zum Kaspischen Meer, überwand den Großen Kaukasus und starb dann unerwartet auf einer Bergtour in Georgien.

Für ihre Biographie begab sich Angela Steidele zusammen mit ihrer Frau auf Spurensuche nach Russland, Georgien und Aserbaidschan. Aus dieser Recherche entstand ein verblüffender literarischer Werkstattbericht der Biographin, der die Abenteuer von Anne Lister und Ann Walker im Spiegel ihrer Erlebnisse erzählt („Zeitreisen. Vier Frauen, zwei Jahrhunderte, ein Weg“, 2018). Über ihre Wege nicht nur zu Anne Lister wird Angela Steidele so unterhaltsam wie fesselnd berichten.

Angela Steidele

Angela Steidele, geboren 1968, erforscht und erzählt historische Liebesgeschichten. Sie veröffentlichte unter anderem „In Männerkleidern. Das verwegene Leben der Catharina Linck alias Anastasius Rosenstengel, hingerichtet 1721“ (2004; Gleim-Literaturpreis), „Geschichte einer Liebe: Adele Schopenhauer und Sibylle Mertens“ (2010), „Rosenstengel. Ein Manuskript aus dem Umfeld Ludwigs II.“ (2015; Bayerischer Buchpreis, Shortlist Alfred-Döblin-Preis). Nach „Anne Lister“ und „Zeitreisen“ wird eine „Poetik der Biographie“ (2019) Angela Steideles Trilogie zu biographischem Schreiben abrunden. Sie schreibt, singt und gärtnert in Köln.

Eintritt frei – Spenden sind erwünscht!