Sonntag, 30. Mai 2021, 19 Uhr: Lesung und Musik – Goethe, der Orient und die Folgen.

Goethe, der Orient und die Folgen. Eine Spurensuche.

Diskussion mit Lesung und Musik: Johann Wolfgang von Goethe hat nicht nur den Begriff „Weltliteratur“ geprägt, sondern sich Zeit seines Lebens auch mit dem Islam auseinandergesetzt. Der „West-östliche Divan“ ist eines seiner wichtigsten Werke. Schon als 23-jähriger dichtete Goethe ein Preislied auf den Propheten Mohammed. Und der 70-jährige trug sich mit dem Gedanken, „ehrfurchtsvoll jene heilige Nacht zu feiern, wo der Koran vollständig dem Propheten von obenher gebracht ward“. Der Islamwissenschaftler und Iranist Dr. Homayun Alam, und die Übersetzerin Claudia Gehricke sprechen über den Islam, den Orient und die Entwicklungen und Missverständnisse seit Goethe. Die Autorin Doris Lerche liest Gedichte von Goethe und Hafiz; ein musikalisches Zwischenspiel begleiten das Gespräch.

Moderation: Peter Ripken.

Eintritt frei (um Spenden wird gebeten)

Die Veranstaltung wird online zugänglich sein.
Anmeldung: info@denkbar-ffm.de

 

Veranstalter: Förderverein Alondra Institute e.V.

Download Veranstaltungs-Flyer – 30. Mai 2021