Donnerstag, 9. September 2021, 19 Uhr: Lesung: Rettet wenigstens die Kinder

Till Lieberz-Groß (Mitherausgeberin) liest aus:
Rettet wenigstens die Kinder, Kindertransporte aus Frankfurt am Main, Lebenswege geretteter Kinder

 

Die Autorin und Mitherausgeberin Till Lieberz-Groß liest aus von ihr recherchierten Lebensgeschichten jüdischer Frankfurter Kinder, die nach der Pogromnacht durch rettende Kindertransporte ins Ausland, vornehmlich in das United Kingdom, gerettet werden konnten (1938-1940). Die meisten sahen ihre Familien nicht wieder; Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde wurden von den Nazis ermordet.

 

Die Lesung steht im Zusammenhang mit der Eröffnung der entsprechenden Ausstellung des Exilarchivs in der DNB und der Einweihung des Kindertransportkinder-Denkmals in Frankfurt am 1./2. September 2021.
Eintritt frei. Spenden sind willkommen.

Verbindliche Anmeldungen online
>> info@denkbar-ffm.de
Es gelten die aktuellen AHA-Regeln.

Veranstalter: Denkbar e.V.

 

 

Zurzeit können wir nur ca. 15 Menschen (Geimpfte, Genesene oder mit negativem Tagestest) in unserem Veranstaltungsraum unterbringen. Die Anmeldeliste (Name/ Telefon/ Mailadresse) dient gleichzeitig dem verlangten Besuchernachweis, der für die Nachweisdauer aufbewahrt werden muss. Beim Eintritt und bei Bewegung im Raum (zB. beim Gang zum WC) besteht Maskenpflicht. Desinfektionsmittel steht allen Gästen zur Verfügung.